Nachrichten und Berichte

 

GENIE KÜNDIGT NEUE GENERATION VON „XC“-ARBEITSBÜHNEN AN
Mehr Flexibilität und Vielseitigkeit auf der Baustelle
durch mehr Tragfähigkeit
und präzise Plattformpositionierung

 

REDMOND, Washington, USA (27.09.2016) – Um die starke Nachfrage nach sicherem Höhenzugang mit immer schwereren Lasten unter Einsatz einer einzigen Maschine zu decken, wurden die Genie® Arbeitsbühnen „Xtra Capacity“ (XC) für ein breiteres Anwendungsspektrum und höhere Tragfähigkeiten entwickelt. Diese neue Generation von Genie Arbeitsbühnen ist auf Baustellen und bei Vermietunternehmen leicht am „XC“ in der Modellbezeichnung zu identifizieren.

 

„XC“ steht für Xtra Capacity – zusätzliche Tragfähigkeit

„In unserer Branche findet man einen für Anwender sehr unübersichtlichen Angebotsmix: die Arbeitsbühnen haben entweder hohe oder reichweitenabhängige Tragfähigkeiten“, erklärt Adam Hailey, Genie Director of Product Management, Terex AWP. „Das kann bei Projekten mit präzisem Hub schwerer Lasten eine echte Herausforderung sein. In Reaktion auf die weltweite Nachfrage unserer Kunden nach Arbeitsbühnen mit höheren und klar definierten Tragfähigkeiten und Arbeitsbereichen wurde die neue Generation der Genie XC-Teleskoparbeitsbühnen mit zukünftig einheitlich konzipiertem „dualen“ Arbeitsbereich für alle Modelle entwickelt.“

Alle Genie XC-Arbeitsbühnen bieten daher einen „dualen“ Arbeitsbereich mit uneingeschränkter Reichweite bei einer Tragfähigkeit von 300 kg bzw. 454 kg bei eingeschränkter Reichweite. Um das zusätzliche Gewicht auf der Plattform zu bewältigen, verfügen die Genie XC-Arbeitsbühnen über eine innovative Auslegerkonstruktion, die mehr Leistung und einen erweiterten Arbeitsbereich mit verbesserter Lastüberwachung bietet. Für den ebenfalls neuen, robusten Korbarm ist die maximale Standard-Tragfähigkeit von 454 kg eine leichte Aufgabe. „Mit Genie XC-Arbeitsbühnen sinkt die Zahl der erforderlichen Hubvorgänge“, berichtet Adam Hailey, „ebenso wie die Anzahl der Maschinen, die für das Verbringen von Werkzeug und Material in die Höhe notwendig sind. Durch den Einsatz nur einer einzigen Maschine spart man Zeit und steigert die Produktivität.“

 

Die Bezeichnung XC weist Mietkunden auch darauf hin, dass diese neuen Arbeitsbühnen den Richtlinien für Lastbegrenzung der aktuellen Normen EN280 in Europa und AS 1418.10 in Australien sowie den als Entwurf vorliegenden Branchenstandards ANSI A92 und CSA B354 in Nordamerika entsprechen.

 

Sichere Arbeitsverfahren durch neue Technologie

“Dank konstruktionstechnischer Fortschritte können Genie XC-Arbeitsbühnen höhere Lasten als je zuvor aufnehmen. Einige Modelle werden an stärkeren Steigungen einsetzbar sein und so Schwerlastaufgaben in einer enormen Vielzahl von Anwendungen bewältigen können,“ ergänzt Hailey.

 

Alle Genie XC-Modelle können am Einsatzort auf Nulllast kalibriert werden – dies steigert die Leistung, senkt die Rüstzeiten und verbessert die Gesamtproduktivität. Zur Ausstattung der neuen Genie Arbeitsbühnen gehört auch die Lasterfassung zur konstanten Überwachung des Gewichts auf der Plattform und zur Anpassung der Arbeitsbereichs entsprechend dem Lastdiagramm. Ein Neigungssensor eröffnet auf Grundlage der Nennwerte weitere Arbeitsbereiche – bei manchen Maschinen sogar an extremen Schrägen – und optimiert so die Zugangsmöglichkeiten äußerst schwer erreichbarer Orte.

 

Mit einem weiterentwickelten, CAN-basierten Steuerungssystem an den meisten der neuen Genie XC-Modelle verfügen die Maschinen über die Funktionen des bewährten SmartLink™ Steuerungssystems. Die intuitive und konsistente Anordnung der Steuerelemente der neuen Genie XC-Maschinen sorgt für eine einfache und präzise Bedienung. „Service-Techniker werden besonders das integrierte Diagnosesystem auf der neuen LCD-Anzeige am Bodenbedienpult zu schätzen wissen“, fügt Adam Hailey hinzu. „Aufstellen, Kalibrierung und Fehlersuche können direkt an der Maschine vorgenommen werden – ein Laptop oder sonstiges Zubehör ist nicht erforderlich.“

 

Adam Hailey weist auch darauf hin, dass die neuen XC-Arbeitsbühnen wie alle Genie Produkte von Familienkonzept und Bauteilgleichheit, sowie von Wartungsfreundlichkeit, u.a. durch einfachen Zugang zu zentralen Servicepunkten profitieren.

 

Nach dem Start der Genie® Z™-45/25XC Gelenkteleskoparbeitsbühne und der neuen Genie® SX-135XC Teleskoparbeitsbühne plant Terex AWP für das Jahr 2017 die Einführung weiterer Xtra Capacity XC-Modelle. Weitere Informationen über die neue Produktfamilie der Genie XC-Arbeitsbühnen erhalten Sie unter: www.genielift.com .

<< Nachrichten und Berichte