Nachrichten und Berichte

 

NEUER WARTUNGSPLAN FÜR GENIE® SCHERENARBEITSBÜHNEN
Optimierte vorbeugende Wartung der Scherenarbeitsbühnen reduziert notwendige Arbeitsschritte zugunsten eingesparter Zeit und Kosten

 

Redmond, Washington, USA (17. Mai 2016) – Eine Reduzierung der Wartungszeiten und -kosten von bis zu 20 Prozent verspricht der neue, konsolidierte Wartungsplan für Genie® GS™ Scherenarbeitsbühnen weltweit. Dank überarbeiteter Vorgehensweisen, vereinfachter Intervalle und der Priorisierung von Routinemaßnahmen bieten die neuen Wartungsanweisungen für Genie Scherenarbeitsbühnen Vermietunternehmen die notwendige Flexibilität, ihre Maschinen länger im Mieteinsatz zu halten.

 

„Gerade Mietgeräte sind oft unterwegs. Die optimierten Wartungsverfahren senken die Anzahl der notwendigen Werkstattbesuche zwecks der vorbeugenden Instandhaltung. Weniger Zeit in der Werkstatt bedeutet mehr Zeit im Verleih einer Genie Scherenarbeitsbühne. Damit profitieren unsere Kunden von geringeren Gesamtbetriebskosten und einer gesteigerten Investitionsrendite“, erläutert Karen Stash, Genie Senior Director, Global Product Management and Marketing bei Terex Aerial Work Platforms (AWP). „Dieses Konzept gestaltet die planmäßige Instandhaltung weniger zeitraubend und passt optimal zur Arbeitsweise unserer Kunden im Niederlassungsgeschäft.“

 

Mit seinem neuen Wartungsplan hat Genie sechs separate Wartungshandbücher zu einem einzigen, anwenderfreundlichen Handbuch gebündelt. Dieses Komplett-Wartungshandbuch enthält sämtliche Leistungsdaten und eine gestraffte Liste der auszuführenden Wartungsaufgaben. Darüber hinaus ist es sowohl in Papierform als auch in digitalem Format erhältlich, sodass es problemlos in die elektronischen Systeme der Kunden integriert werden kann.

 

Konzipiert mit dem Ziel der Einsparung und Vereinfachung enthält der neue Wartungsplan Empfehlungen zur Verlängerung der Serviceintervalle. Viele Routinemaßnahmen wurden von viertel- oder halbjährlicher Ausführung auf jährliche Ausführung umgestellt. Auch bei der Inbetriebnahme gibt es Veränderungen. Bislang waren manche Aufgaben nach 30, andere nach 50 oder mehr Betriebsstunden fällig. Ab jetzt sind alle Inbetriebnahmeverfahren für eine Ausführung nach 50 bzw. 150 Stunden vorgesehen.

 

Der neue Wartungsplan für Genie Scherenarbeitsbühnen ist ab sofort weltweit verfügbar. Das zugehörige neue Handbuch kann unter genielift.com heruntergeladen oder in gedruckter Form unter Angabe der Service-Handbuch Teilenummer 1272215 bestellt werden.

 

 

<< Nachrichten und Berichte