Nachrichten und Berichte

 

LUISA PARISOTTO, ENGINEERING STANDARDS AND LEGISLATION MANAGER BEI TEREX AWP EMEAR, ZUR PRÄSIDENTIN DER FEM-GRUPPE MEWP BERUFEN.

DELMENHORST, Deutschland (10. Oktober 2014) – Die Europäische Vereinigung der Förder- und Lagertechnik (FEM) hat im Rahmen ihres am 18. September 2014 im nordenglischen York veranstalteten Kongresses die neue Präsidentin der Produktgruppe Mobile Arbeitsbühnen (MEWP) vorgestellt.

Luisa Parisotto, Engineering Standards and Legislation Manager bei Terex AWP EMEAR (Europa, Naher Osten, Afrika und Russland), wurde bereits im Juni zur neuen Präsidentin der FEM-Produktgruppe MEWP gekürt und hat kürzlich ihre Aktivitäten aufgenommen. Sie bringt in ihr Amt eine Fülle von Kenntnissen und Erfahrungen im Hinblick auf die EU-Gesetzgebung sowie internationale Normen mit, die sowohl für mobile Arbeitsbühnen als auch für weitere Zugangstechnik relevant sind.

Die FEM hat es sich zur Aufgabe gemacht, die technischen, wirtschaftlichen und politischen Interessen der europäischen Hersteller von Materialumschlag-, Hub- und Lagertechnik wahrzunehmen sowie nötigenfalls zu verteidigen. Die FEM ist in sieben Produktgruppen unterteilt, darunter die der mobilen Arbeitsbühnen (MEWP). Die Rolle von Luisa Parisotto wird sowohl politischer als auch technischer Natur sein. Sie wird innerhalb der Europäischen Kommission die Interessen der FEM-Produktgruppe MEWP vertreten und dabei ihre zwölfjährige Branchenerfahrung einbringen. Dabei wird sie sich aktiv für die Hersteller mobiler Arbeitsbühnen engagieren, wenn es um neue europäische Gesetze zur Förderung des technischen Fortschritts, der Arbeitssicherheit, der Entwicklungsnachhaltigkeit und der Energieeffizienz geht.

Luisa Parisotto kam 2002 zu Terex AWP. Ihr erster Aufgabenbereich war die Konformität der Genie® Teleskopstapler mit der EG-Maschinenrichtlinie und anderen einschlägigen Vorschriften. 2008 wurde ihr Aufgabenbereich erweitert — sie war nun für Konformitätsfragen in Bezug auf das gesamte Genie® Produktprogramm in der EMEAR-Region zuständig. 2009 begann sie, Genie in verschiedenen europäischen Normierungsgremien aktiv zu vertreten, während sie gleichzeitig für Terex AWP, EMEAR, in verschiedenen europäischen Industrieverbänden saß. Gleichzeitig ging sie ihre gewohnte interne Unterstützung für die Vertriebs- und Technikabteilungen in Bezug auf die Produktzertifizierung und -entwicklung nach. Luisa Parisotto arbeitet vom Fertigungsstandort des Unternehmens im italienischen Umbertide aus.

„Wir sind hocherfreut über die Ernennung von Luisa Parisotto zur Präsidentin der MEWP-Gruppe innerhalb der FEM“, erklärt Sebastian Umbreit, Senior Director for Operations and Aftermarket bei Terex AWP EMEAR. „Luisa wird die wichtige Arbeit ihres Vorgängers fortsetzen, um sicherzustellen, dass unsere Branche auch in Zukunft neue und dringend notwendige Gesetze entwickelt und fördert – angetrieben vom Ziel, die höchstmöglichen Standards der Produktsicherheit aufzustellen. Letzteres steht auch hier bei Terex im Mittelpunkt unserer Aktivitäten, und ich bin davon überzeugt, dass Luisa die FEM in Zusammenarbeit mit ihren Kollegen und Kolleginnen in die richtige Richtung leiten wird.“

##

 

 

Über Terex
Die Terex Corporation ist ein Anbieter von Hub- und Materialumschlaglösungen. Terex berichtet in fünf Unternehmenssegmenten: Aerial Work Platforms, Construction, Cranes, Material Handling & Port Solutions und Materials Processing. Terex fertigt ein umfangreiches Programm an Maschinen und Anlagen für Kunden in diversen Branchen, darunter Bau, Infrastruktur, Verarbeitendes Gewerbe, Transport, Verkehr, Recycling, Energie, Versorgung, Bergbau und Gewinnung von Steinen und Erden. Terex unterstützt den Erwerb seiner Maschinen und Anlagen durch Finanzprodukte und Dienstleistungen aus dem Unternehmensbereich Terex Financial Services. Investoren und Marktteilnehmer finden relevante Informationen über Terex auf seiner Unternehmenswebsite (www.terex.com) sowie auf Facebook (www.facebook.com/TerexCorporation).

 

<< Nachrichten und Berichte